Schreiben für die Seele mit Doris Dörrie

Shownotes

Sie ist Regisseurin, schreibt Drehbücher, Opern und Bestseller. Und sie glaubt, so wie ich, daran, dass das Schreiben ein wahrer Segen ist. Ihr Buch „Leben, Schreiben Atmen“ ist eine wunderbare Ermutigung, die eigene Stimme auf Papier zu bringen, und eine Anleitung, wie man mit den 26 Buchstaben des Alphabets neue Welten entdeckt und ein Wunder erlebt. Wir sprechen über zu schöne Tagebücher, die einem den Mut zum Schreiben abknöpfen, über Uwe Ochsenknechts Unterhose und darüber, dass man sich, wenn man sich auf das große Glück einlässt, sich immer auch auf einen großen Schmerz einlassen muss. Es geht um Erinnerungen, Wege in die eigene Vergangenheit und darum, wie wir uns durch das Schreiben für die Zukunft wappnen und zur Chefin unseres Schicksals werden können.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.